WEG - Wohnungseigentumsverwaltung

Bei der Wohnungseigentumsverwaltung, gebräuchlicher als WEG-Verwaltung bezeichnet, handelt es sich um die Verwaltung des gemeinschaftlichen Eigentums einer Wohnungseigentümergemeinschaft (WEG).

Eine WEG ist eine Eigentümergemeinschaft, bei der verschiedene Parteien im Besitz von Eigentumswohnungen sind, die sich alle unter einem Dach – also in einem Haus - befinden.

Der Haushalt ist der beste, worin
man nichts Überflüssiges will,
nichts Notwendiges entbehrt.
Pittakkos (um 600 v. Chr)
griechischer Staatsmann

Die Verwaltung unterliegt nach § 27 des WEG bestimmten Pflichten. Diese können auch durch Vereinbarung oder Beschluss nicht eingeschränkt werden.

Hinweis: Wenn Sie keinen Verwalter bestellen wollen, können Sie uns einzelne Aufgaben, wie z.B die Erstellung der Abrechnung für Ihre WEG, übertragen.

Zu den Aufgaben des Verwalters gehören in erster Linie:

  1. Erstellung des jährlichen Wirtschaftsplanes
  2. Errichtung und Führen der Treuhandkonten
  3. Einzug des monatlichen Hausgeldes
  4. Prüfung aller Eingangsrechnungen und Anweisung der ermittelten Beträge
  5. Ordnungsgemäße Instandhaltung/Instandsetzung
  6. Angemessene Feuer- und Haftpflichtversicherung
  7. Ansammlung einer Instandhaltungsrücklage
  8. Regelmäßige Beiratssitzungen zur engen Zusammenarbeit mit der Eigentümergemeinschaft
  9. Rechnungsprüfung mit den Kassenprüfern/Beiräten
  10. Aufstellung einer Hausgeldabrechnung als Jahresrechnung
  11. Vorbereiten und Durchführen der Eigentümerversammlungen
  12. Vollständige Abwicklung von Versicherungsschäden mit Regulierung
  13. Beratung, Planung, Beauftragung und Überwachung aller Instandsetzungsarbeiten am Gemeinschaftseigentum
  14. Laufende Bearbeitung aller Korrespondenz mit Vertragspartnern, Behörden, Institutionen etc
  15. Aufstellung und Durchsetzung einer Hausordnung

Wenn die Aufgaben einer Verwaltung gesetzlich geregelt sind stellt sich die Frage, nach welchen Kriterien der Verwalter ausgesucht werden sollte. Reden Sie mit dem Verwalter. Macht er einen kompetenten Eindruck? Wer betreut das Objekt? Wollen Sie eine große Hausverwaltung mit vielen Mitarbeitern oder eine, bei der sich der Inhaber persönlich um Sie kümmert? Wie sieht die Abrechnung aus? Sind die Daten jederzeit verfügbar? Können Sie die Beschlüsse Ihrer WEG Online einsehen und durchsuchen?

Letztlich hängt das Wohlergehen einer Wohnungseigentümergemeinschaft davon ab, ob sich die Eigentümer(innen) einvernehmlich über anstehende Reparaturen und Modernisierungsmaßnahmen sowie deren Finanzierung einigen können. In einer gut vorbereiteten Eigentümerversammlungen erhalten Sie bei uns die nötigen Informationen um gemeinsam fundierte Entscheidungen treffen zu können. Ihre Beschlüsse werden präzise formuliert, protokolliert und zügig umgesetzt.

Eine gute Verwaltung hat auch ihren Preis. Die Höhe des Honorars für die Verwaltung spielt im Verhältnis zu den gesamten Aufwendungen einer Immobilie eine eher untergeordnete Rolle. Durch geschicktes Wirtschaften erspart eine Verwaltung dem Auftraggeber sehr viel mehr Geld, als sie letztlich kostet. Ungeschicktes Wirtschaften des Verwalters kann dagegen sehr teuer werden.